Wohnplätze und Engagements

Wohnplätze für Jugendliche

Da wir mehrheitlich MNAs betreuen und jedem jungen minderjährigen Geflüchteten einen Wohnplatz in unserer Zivilgesellschaft ermöglichen wollen, sind wir ständig auf der Suche nach passenden Lebensräumen für jeden einzelnen jungen Menschen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Integration am besten gelingt, wenn die jungen Menschen einen engen Bezug zu einer Schweizer Lebenswelt aufbauen können.

Einerseits weisen diese jungen Menschen durch ihre Fluchtgeschichte eine enorme Selbständigkeit auf. Anderseits ist vieles fremd, die deutsche Sprache, unsere Kultur und Sitten, das Essen u.v.m. Der Alltag z.B. in einer Familie ermöglicht einen natürlichen Zugang zu dieser neuen Heimat.

Später, mit der Volljährigkeit, haben die jungen Menschen die Möglichkeit, den nächsten Schritt in die Selbständigkeit zu machen und in eine von tipiti begleiteten WG zu ziehen.

Dazu suchen wir Einzelpersonen, Paare oder Familien, wo Jugendliche oder junge Erwachsene für Monate oder Jahre mitleben können. Sie werden dabei vom tipiti Team begleitet und unterstützt.

Sind Sie bereit,

  • Ihr Haus zu öffnen und einem Jugendlichen für ein bis zwei Jahre ein Zuhause zu bieten?
  • zu einem jungen geflüchteten Menschen eine Beziehung aufzubauen?
  • diesen jungen Menschen an Ihrer Kultur teilnehmen zu lassen?
  • sich bei dieser Aufgabe vom tipiti Team begleiten zu lassen?

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bitte bei
Steve Monnigadon (Fachberater Jugendliche) steve.monnigadon@tipiti.ch 078 700 37 87
oder Donat Rade (Bereichsleiter) donat.rade@tipiti.ch 079 315 06 66

WG-Zimmer

Immer wieder wünschen sich junge Geflüchtete, statt mit Landesgenossen in eine WG zu ziehen, mit Schweizern zusammenzuwohnen. Sie wollen noch besser Deutsch sprechen lernen und suchen etwas Anschluss in unserer Bevölkerung.

  • Du wohnst in einer Wohngemeinschaft und hast ein Zimmer frei?
  • Du bist offen und interessiert an anderen Kulturen?
  • Du möchtest Menschen in ihrer Integration unterstützen?

Dann freuen wir uns auf deine Kontaktaufnahme, siehe oben.

Mentoring-Programm

tipiti unterstützt die unbegleiteten Minderjährigen beim Aufbau eines sozialen Netzwerks innerhalb und ausserhalb der Vereinsstrukturen. Menschliches Erleben und Lernen braucht persönliche Beziehungen.

Mit gezielten Programmen vermittelt tipiti in Zusammenarbeit mit Partnerorganisationen Mentorinnen und Mentoren, welche auf freiwilliger Basis einen oder eine Jugendliche(n) in der Freizeit begleiten und Zeit mit ihnen verbringen.

  • Interessierst du dich für Menschen aus anderen Kulturen und ihrem Wohlergehen in der Schweiz?
  • Willst du dich ab und zu treffen mit einem unbegleiteten Jugendlichen, mit ihm plaudern, spazieren oder etwas Kleines unternehmen?
  • Kannst du dir vorstellen, Mentor bzw. Mentorin eines jungen Menschen zu sein und ihn in seiner Integration zu unterstützen?

Falls ja, freut sich Martin Benz über deinen Kontakt: martin.benz@tipiti.ch

Mithilfe im Ferienprogramm

Für die Tagesstruktur während der Ferien (siehe Schule im LBZ) suchen wir immer wieder Engagierte, welche Freizeitaktivitäten anbieten:

  • Sport, Werken, Basteln, Kochen, Musik, Tanz, Wanderung, Nähen, Backen, Minigolf, Malen, Museumsbesuch, Velofahren, Sprachkurs, … (grenzenlos weiterdenken!).
  • Die Gruppe Jugendlicher (wir rechnen mit zehn bis zwanzig Teilnehmenden) werden immer begleitet von jemandem aus unserem Team.
  • Dauer: mindestens vier Stunden (inkl. Weg), darf gerne länger sein

Können Sie sich vorstellen, irgendein kleines Programm anzubieten? Dann melden Sie sich bitte bei Christian Nägeli: christian.naegeli@tipiti.ch oder 078 910 05 66